Abendessen und „Aus unseren Reihen – Michael Firmenich“

Erste Präsenzveranstaltung in der Corona-Zeit: Abendessen im Nineteen'th und Michael Firmenich zur Augenoptik und zur Togo-Hilfe am 01.09.2020

Am 01. September traf sich ein Dutzend Mitglieder und Gäste des IHC zur ersten Präsenzveranstaltung in der Corona-Zeit. Im Restaurant Nineteen’th am Troisdorfer Golfplatz fanden wir im Wintergarten gute Bedingungen vor. Das schöne Wetter ermöglichte es, die Glastürwand zu öffnen und so mit frischer Luft Ansteckungsrisiken zu minimieren.

Unser langjähriges Mitglied Michael Firmenich brachte den Teilnehmern die aktuellen Trends und neuen Möglichkeiten von Augenoptik und Brillengläsern bis hin zur biometrischen Augenvermessung nahe, sorgte mit Statistikzahlen zum Sehvermögen für Aha-Erlebnisse und ordnete Werbebotschaften zu Augenoperationsmöglichkeiten ein.

Anschließend berichtete er sehr plastisch über die Entstehung des Vereins Togo-Hilfe e.V., dessen Vorsitzender er seit vielen Jahren ist und der dort seit rd. 20 Jahre sehr konkrete Hilfe zur Selbsthilfe gibt, getragen von Spenden und dem großen ehrenamtlichen Engagement vieler Helfer. Die Erfolge und Probleme, gerade auch jetzt unter Corona-Bedingungen, sind beide gewaltig und man kann den Hut vor diesem großen Engagement nicht tief genug ziehen. Der IHC hat sich ja bis inkl. 2020 mit jährlich 300 € an den Spenden beteiligt. Zur nächsten Weihnachtsfeier wird Michael Firmenich wieder den neuen Togo-Kalender mitbringen - private Unterstützung durch die IHC-Mitglieder kann weiter helfen.

Nach dem Abendessen diskutierten die Teilnehmer angeregt und kreativ über Möglichkeiten der IHC-Arbeit unter den jetzigen Rahmenbedingungen, die z.B. unsere beliebten Betriebsbesuche kaum zulassen. Dabei kamen viele Ideen zusammen, die der Vorstand dankend aufnahm und versuchen wird, daraus weitere Events zu organisieren. Die Veranstaltung im Nineteen’th wurde z.B. als ein Format eingeschätzt, das gut ankam und das man gern fortführen sollte.